Retriever eignen sich auch sehr gut als Therapiehund. Wer darüber etwas erfahren möchte dem empfehlen wir dieses Buch.

Die Tierheilpraxis der Autorin

Eine sehr gute Aktion für sensible Hunde

Urlaub mit dem Hund von Kerstin Ostermann

Das Ötztal mit dem Hund erkunden

Mit natürlicher Vielfalt und malerischen Landschaften begeistert das Ötztal als
einzigartige Kulturlandschaft im Herzen der Alpen. Höhenunterschiede von bis zu 800
Metern erlauben verschiedene Klimazonen innerhalb des Tals, das neben den
winterlichen Skigebieten selbst für den Obstanbau geeignet ist. Über 65 Kilometer

erstreckt sich das Alpental mit genügend Auslaufmöglichkeiten für den vierbeinigen
Freund. Von Gletschern bis satten Wiesen: Wandern im Ötztal International bekannt durch den Fund der Gletschermumie Ötzi am Tisenjoch ist das Tal
ein beliebtes Freizeit- und Touristenzentrum Tirols. Bei einem Kurzurlaub im Ötztal
mit Hund
http://www.kurzurlaubspezialist.com/thema/kurzurlaub-oetztal bietet sich die
ländliche Gegend vor allem im Sommer an, denn der
Winter ist geprägt von Schnee,
Wintersport und Feierlaune. Die Freundlichkeit der
Einwohner gegenüber Haustieren ist
ebenfalls vorteilhaft, da viele Hotels und
Gasthäuser Hunde erlauben.
Mehr als 1.600 Kilometer Wander- und Trekkingwege stehen
zur Verfügung, wie die
Wanderroute "Wasserläufer Piburger See", die in Oetz beginnt
und etwa zehn
Kilometern folgend um den charakteristischen See führt. Das angenehm
trockene Klima
in Frühling und Sommer erlaubt stundenlanges Erkunden der Wälder und
Ötztaler Ache,
die neben der Landwirtschaft das Bild des Ötztals prägen. Wer sich
sportlich
betätigen will, kann dies entlang der zahlreichen Radwege, die vor allem in
der
"Bike Republic Sölden" faszinieren. Noch mehr interessante Informationen für
einen
Ötztal-Urlaub mit Hund werden bei
http://www.kurzurlaubspezialist.com geboten. Ein besonderes Erlebnis für den Vierbeiner Die sanften Höhenunterschiede erlauben entspannte Spaziergänge von Sautens bis

Obergurgl-Hochgurgl, die das gesamte Tal erschließen. Hier finden sich Weinberge,
Bergseen und Wiesen, über die Ihr Haustier vergnügt rennen kann. Am Abend empfiehlt
sich eines der traditionellen Restaurants oder die Gaststätten, die häufig über
Außenterrassen verfügen und zu einem Gespräch mit den Einheimischen begeistern,
während Ihr Vierbeiner sich vom Tag erholt.